Anwenderberichte

Dokumentation von Fahrversuchen im Bereich Fahrerassistenz und integrale Sicherheit

openMDM® Framework bietet die Basis für ein zukunftssicheres Versuchsdatenmanagement

Die Entwicklung von softwaregesteuerten Fahrzeugfunktionen, bei denen moderne Umfeldsensoren entscheidende Informationen über die Fahrsituation liefern, erfordert eine Vielzahl von Erprobungsfahrten im Prüfgelände und im Straßenverkehr. Durch die unerlässliche Video-Dokumentation fallen bei den Fahrversuchen enorme Datenmengen an.

Um die zunehmende Komplexität der Datenverwaltung besser in den Griff zu bekommen, entschied sich der zuständige Fachbereich eines großen deutschen Automobilherstellers Mitte 2009 für den Einsatz des openMDM® Frameworks.

Mit Unterstützung durch die Spezialisten der Peak Solution wurde zunächst ein fachspezifisches Applikationsmodell entworfen, das innerhalb kürzester Zeit - ausschließlich durch Customizing - im openMDM® Framework umgesetzt werden konnte.

In der Lösung werden heute die unterschiedlichen Fahrkataloge mit repräsentativen Fahrszenarien definiert und den Versuchsfahrzeugen zur Verfügung gestellt. Während der Versuchsfahrten zeichnet das Software Framework ADTF (Automotive Data and Time-Triggered Framework) sämtliche für die Fahrzeugfunktion wichtigen Daten zeitsynchron auf.

Über eine spezielle Softwareschnittstelle („Laderampe“) werden die Daten von dort in das Messdatenmanagement System übernommen und gemeinsam mit den beschreibenden Informationen („Metadaten“), z.B. über Versuchsfahrzeug, Fahrmanöver, Fahrbedingungen, Messhardware, Fahrzeugsoftware, usw., strukturiert abgelegt.

Aktuell enthält die Lösung bereits Tausende von Fahrversuchen einschließlich der zugehörigen Metadaten. Die in den Fahrversuchen verwendeten Softwarestände werden parallel zur Lösung im Software-Versionsmanagement System MKS verwaltet und dokumentiert. Verweise in den Datenstrukturen der Lösung  sichern die korrekte Zuordnung der Software zu den Versuchsdaten.

Durch den Einsatz des openMDM® Frameworks konnten die Verantwortlichen des Automobilherstellers mit überschaubarem Aufwand ein zukunftssicheres Datenmanagement System für die Dokumentation von Fahrversuchen im Bereich Fahrassistenz und Integrale Sicherheit etablieren. Sowohl Versuchs- und Metadaten als auch die Software, mit der die Versuchsdaten erzeugt wurden, können mit der Lösung in großen Mengen strukturiert und sicher sowie vor allem wiederauffindbar abgelegt werden.

Sidr

So kommen Sie mit uns in Kontakt:

Rufen Sie uns für ein unverbindliches
Beratungsgespräch an
+49 911 800 927-0


oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service:

Bitte geben Sie Ihre Daten an!
Vielen Dank
Wir haben Ihre Rückrufbitte erhalten!