Features

ASAM-ODS

ASAM ODS - Standardisierte Speicherung von Versuchsdaten

PeakTDM nutzt ASAM ODS (www.asam.net) zum dauerhaften Speichern und Abrufen von Versuchsdaten. Der Standard ist weit verbreitet bei Automobilherstellern und Zulieferern in Europa, Nordamerika und Asien. Der größte Vorteil von ODS - im Vergleich zu proprietären Speicherlösungen - besteht darin, dass der Datenzugriff unabhängig von den spezifischen Tools bestimmter Anbieter ist. Gleichzeitig ermöglicht der Standard eine klar definierte, systemunabhängige und umfassende Dokumentation Ihrer Versuchsdaten.

Basierend auf dem herstellerneutralen Datenaustauschformat ATFx können Messdaten zusammen mit ihren beschreibenden Informationen zwischen verschiedenen Mess- und Analysesystemen ausgetauscht werden.

Leistungsstarke Sicherheitsmechanismen in ODS gewährleisten den Schutz Ihrer Daten vor unbefugtem Zugriff. Zusammen mit der Fähigkeit, Versuchsdaten langfristig zu archivieren, gilt ASAM ODS als verlässliche Grundlage für die Erfüllung von gesetzlichen Nachweispflichten.

ODS Server

Peak ODS Server - Unternehmensweite Fusion von Versuchsdaten

Im Rahmen umfassender Datenverwaltungssysteme fungiert er Peak ODS Server (PODS) als Data Fusion Center, indem er eine standardisierte Schnittstelle für die Speicherung und den Zugriff auf Versuchsdaten unabhängig von ihrer Herkunft bereitstellt.

Bezüglich Anzahl der Benutzer, Datenvolumen und räumliche Verteilung ist der Peak ODS Server schrittweise skalierbar. Aufgrund seines modernen Anwendungsdesigns kann der Server sowohl kleine als auch große Datenmengen mit hoher Leistung in lokalen Anwendungen oder an verschiedenen Standorten unabhängig von der Anzahl der Benutzer verwalten.

Eine Reihe zusätzlicher Tools vervollständigen den Peak ODS Server. Sie erleichtern die Verwaltung, den Betrieb und die Sicherung Ihres Systems.

Peak DTT

Peak Data Transfer Tool - Anbindung verschiedener Datenquellen

Das Peak Data Transfer Tool (PeakDTT) konvertiert Messdaten und Metadaten verschiedener Datenquellen in ein definiertes Datenziel. Das Tool stellt Plugins für verschiedene Datenformate bereit. Benutzer können jederzeit zusätzliche Plugins für anwendungsspezifische Quell- und Zielformate hinzufügen.

Durch Konfiguration ist es z.B. möglich, unterschiedliche Datenstrukturen der angeschlossenen Quellsysteme auf ein einheitliches ODS-Anwendungsmodell abzubilden. Auf diese Weise können Anwender eine standardisierte Dahtendrehscheibe für verschiedene Mess- und Analysesysteme implementieren.

Peak TDM Client

PeakTDM Client - Ein integrierter Arbeitsplatz für Ihre Werkzeugkette

Die vielseitigen Funktionen des PeakTDM-Clients unterstützen den Benutzer bei der Durchführung der einzelnen Arbeitsschritte im Versuchsprozess.

Im Zentrum der Anwendung stehen leistungsstarke Navigations- und Suchfunktionen, mit denen Benutzer alle benötigten Daten schnell finden. Sie können die Datenbank mithilfe einer konfigurierbaren Baumansicht durchsuchen oder auf Metadaten basierende Suchabfragen definieren und ausführen.

Über die Volltextsuche finden Benutzer einzelne Messungen mit beliebigen Suchbegriffen, ohne die genaue Metadatenstruktur der jeweiligen Versuche zu kennen. Um Informationen direkt von Messkanälen zu erhalten, können Sie zusätzlich die "Erweiterte Suche" oder die "Ähnlichkeitssuche" verwenden.

Für die Weiterverarbeitung der Suchergebnisse stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Beispiel hierfür ist das Exportieren der Daten in ein definiertes Dateiformat (z.B. ATFx), um sie anschließend mit Kollegen, Partnern, Kunden oder Lieferanten zu teilen und für Nachbearbeitungs- oder Analysezwecke an angebundene Systeme weiterzugeben.

Peak TDM@Web

Peak TDM@Web - Weltweiter Zugriff auf Versuchsdaten

Die moderne Multi-Layer-Architektur von PTDM@Web ermöglicht die Anbindung mehrerer Datenquellen über sogenannte Data Access Modules, die an verschiedenen Orten gehostet werden.

Mit Hilfe eines benutzerfreundlichen Webclients können die Benutzer im ausgewählten Datenbestand navigieren und suchen.

PTDM@Web bietet somit eine flexible und skalierbare Basis für die Implementierung globaler Datenverwaltungslösungen über Standorte hinweg.

Peak Big Data

Peak Big Data Extensions - Eine Basis für skalierbare Analysen

Mit den Peak Big Data Extensions (PeakBDE) bietet Peak Solution ASAM ODS-kompatible Softwarekomponenten, die sich zum Speichern, Zugreifern und Verarbeiten riesiger Versuchsdatenmengen in einer Haddoop-Umgebung eignen.

Dies eröffnet Ihnen vielfältige Möglichkeiten hinsichtlich der standardisierten Implementierung von Hochleistungsarchitekturen und skalierbaren Analysen baierend auf neuen Technologien für verteilte Datenverarbeitung, Data Mining, fortgeschrittene Visualisierung und maschinelles Lernen.